GPS-Einsatz

Mittels GPS Hard- und Software lassen sich die Einstiche einer Parzelle exakt dokumentieren. Weiter lassen sich Flächen ausmessen und teilen.

 

Doch das Aufgabenfeld mit GPS und Düngerkartierung ist noch lange nicht ausgeschöpft. Beprobungspunkte im Feld können gespeichert werden. Bei der nächsten Beprobung werden sie per GPS wieder gefunden und aufs Neue beprobt. So können Veränderungen in der Bodenversorgung genauer festgestellt werden.